Rechtliche Informationen

Datenschutzerklärung 

Datenschutzerklärung

Wir, die cjt Systemsoftware AG, freuen uns über Ihr Interesse an uns und über Ihren Besuch auf dieser Internetseite. Datenschutz und Datensicherheit für Kunden und Nutzer haben für die cjt Systemsoftware AG seit jeher eine hohe Priorität. Deshalb ist uns auch der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten während unserer gesamten Geschäftsprozesse ein besonderes Anliegen.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle ist die cjt Systemsoftware AG, G.-Braun-Straße 18, 76187 Karlsruhe.
Tel.: +49 (721) 920903-0
Fax: +49 (721) 920903-45
www.cjt.de
info@cjt.de
Bei Fragen zum Datenschutz erreichen Sie unsere Datenschutzbeauftragte unter: datenschutz@cjt.de

 

-

Erfassen und Speichern von Daten beim Besuch unserer Internetseite

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System Daten und Informationen von Ihnen. Zu diesen Daten gehören:

  • Ihren Browsertyp und dessen Version
  • Informationen über das von Ihnen eingesetzte Betriebssystem
  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • ggf. die Website, von der Sie uns besuchen (die sog. Referrer-URL)

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Wir speichern die Daten, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zu deren Optimierung und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Die Daten werden für keine weiteren Zwecke verwendet.
Als Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ergibt sich somit Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO.
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden. Daten zur Bereitstellung der Webseite werden direkt gelöscht, wenn die Sitzung beendet ist.

An verschiedenen Stellen unseres Internetauftrittes bieten wir die Möglichkeit, uns per E-Mail zu kontaktieren.
Bei einer derartigen Kontaktaufnahme übermitteln Sie Daten an uns, die wir ausschließlich dazu verwenden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten. Rechtsgrundlage dafür ist in der Regel Artikel 6 Absatz 1 lit. b DSGVO.
An dieser Stelle möchten wir Sie darauf hinweisen, dass bei der Übertragung von Daten durch das Internet oder per E-Mail es möglich ist, dass Daten – trotz getroffener Sicherheitsmaßnahmen auf unserer Seite – von Dritten erfasst werden könnten.

 

Cookies und Tracking

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die Ihr Browser verwendet, um sich auf unserer Webseite zu identifizieren.
Sie können die Übertragung von Cookies mittels den Einstellungen Ihres Browsers unterbinden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden.

Inhalte und Dienste von Drittanbietern

Social Media

Wir verlinken auf unseren Seiten auf Angebote von Facebook und Twitter.
Wenn Sie auf einen dieser Links klicken, werden Sie auf unsere Seite / unseren Auftritt auf der jeweiligen Plattform weitergeleitet. Wir, die cjt Systemsoftware AG, haben keinen Einfluss darauf, welche Daten von der jeweiligen Plattform erhoben werden.
Wenn Sie Mitglied einer oder mehrerer dieser Plattformen sind und nicht wünschen, dass die Plattform Daten über Ihren Besuch auf unserer Webseite erhebt, loggen Sie sich bitte mindestens vor dem Klick auf den Link der jeweiligen Plattform dort aus.

Facebook

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.
Weitere Informationen über den Datenschutz bei facebook erhalten Sie von deren Datenschutzrichtlinie: https://www.facebook.com/policy.php

Twitter

Betreibergesellschaft von Twitter ist die Twitter, Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA.
Die geltenden Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.

LinkedIn

Betreibergesellschaft von LinkedIn ist die LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court Mountain View, CA 94043, USA. Für Datenschutzangelegenheiten außerhalb der USA ist LinkedIn Ireland, Privacy Policy Issues, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Ireland, zuständig.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von LinkedIn sind unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy abrufbar. Die Cookie-Richtlinie von LinkedIn ist unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy abrufbar.

Informationen für Bewerber

Welche Daten erheben wir von Ihnen?

Wenn Sie sich bei uns bewerben, übermitteln Sie im allgemeinen folgende Daten, die dann bei uns im Bewerbungsprozess verarbeitet werden:

  • Ihr Name
  • Ihre Adressdaten (Postanschrift, Telefonummer, E-Mail-Adresse)
  • Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate etc.)

Zu welchen Zwecken werden diese Daten von uns verarbeitet? Auf welche Rechtsgrundlage(n) stützen wir die Verarbeitung?

In der Regel verarbeitung wir Ihre Daten ausschließlich im Rahmen des Bewerbungsverfahrens, die Rechtsgrundlage hierfür sind die Artikel 88 der DSGVO in Verbindung mit § 26 des BDSG-neu.

Falls wir Ihnen aktuell keine passende Stelle anbieten können, Sie aber für weitere Stellen in der Zukunft kontaktieren möchten („Talentpool“), können Sie nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a darin einwilligen, dass wir Ihre Daten für diese Zwecke aufbewahren und weiter verarbeiten dürfen.

Unter Umständen sind wir auch rechtlich dazu verpflichtet, Ihre Daten aufzubewahren (Artikel 6 Abs. 1 lit. c) bzw. aus Gründen der Beweisführung (z.B. im Falle eines Verfahrens im Rahmen des AGG), in letzterem Fall stützt sich die Datenverarbeitung auf Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Datenweitergabe

Ihre Daten werden intern weitergegeben, an die Stellen und Fachabteilungen, die mit dem konkreten Bewerbungsverfahren betraut sind.

Eine Weitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmes erfolgt nur dann, wenn gesetzliche Bestimmungen dies uns gebieten oder die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist.

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht geplant.

Wann löschen wir Ihre Daten?

Die Löschung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt grundsätzlich im Zeitraum von sechs Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, es sei denn:

  • Ihr Bewerbungsverfahren wird mit einem Arbeitsvertrag abgeschlossen, womit die Daten bis zur Überführung in Ihre Personalakte aufbewahrt werden.
  • Sie haben uns Ihre Einwilligung erteilt, Sie in unseren Talentpool aufzunehmen.
  • gesetzliche Bestimmungen stehen der Löschung entgegen
  • die weitere Speicherung ist zum Zwecke der Beweisführung erforderlich.

Informationen für Kunden

Welche Daten erheben wir von Ihnen?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten:

  • Unternehmensname mit Rechtsform und Anschrift
  • Titel und Namen
  • Telefonnummer(n)
  • Faxnummer(n)
  • E-Mailadresse(n)
  • ggf. Ihre Tätigkeitsbereich bzw. Position im Unternehmen

Zu welchen Zwecken werden diese Daten von uns verarbeitet? Auf welche Rechtsgrundlage(n) stützen wir die Verarbeitung?

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Begründung, Durchführung und Erfüllung eines Vertrages sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO).

In diesem Zusammenhang unterliegen wir verschiedener gesetzlicher Verpflichtungen, die eine Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c rechtfertigen, allen voran Steuergesetze, die gesetzliche Buchführung sowie die erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten.
Unter Umständen wird auch die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen behördlicher/gerichtlicher Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder zur Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich, diese stützt sich dann ebenfalls auf Art. 6 Abs. 1 lit. c.

Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) verarbeiten wir Ihre Daten, soweit erforderlich, innerhalb unseres CRM Systems.
Auch die Verarbeitung im Rahmen der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten erfolgt – sofern erforderlich – auf Grundlage dieses Artikels.

Datenweitergabe

Eine Weitergabe von Daten an Empfänger außerhalb unseres Hauses erfolgt nur unter Beachtung der anzuwendenden Vorschriften zum Datenschutz. Empfänger personenbezogener Daten können z.B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanz- oder Strafverfolgungsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung
  • Kredit- und Finanzdienstleister (Abwicklung Zahlungsverkehr)
  • Steuerberater oder Wirtschafts- und Lohnsteuer- und Betriebsprüfer (gesetzlicher Prüfungsauftrag)

Wann löschen wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht.

Stützt sich die Datenverarbeitung auf berechtigtes Interesse, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, sobald dieses Interesse nicht mehr besteht.

Wir unterliegen verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Daraus ergeben sich Aufbewahrungsfristen von in der Regel sechs bis 10 Jahren.

Darüber hinaus richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die beispielsweise nach den §§195 ff des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, unter Umständen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Werbung und Marketing

Für Werbe- und Marketingzwecke nutzen wir Ihre Daten nur, wenn Sie uns dafür Ihre Einwilligung gegeben haben. In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO.

Übermittlung an Dritte

Wir übermitteln Ihre Daten nur dann weiter, wenn Sie dem entweder explizit zugestimmt haben (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) oder wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (Artikel 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

Ihre Rechte

Aus der DSGVO haben Sie folgende Rechte:

  • Artikel 15: Auskunft darüber zu erhalten ob wir von Ihnen personenbezogene Daten verarbeiten und wenn ja, welche
  • Artikel 16: dass wir Ihre personenbezogenen Daten korrigieren, wenn sie unrichtig sind, oder vervollständigen.
  • Artikel 17: Ihre personenbezogenen Daten sofort zu löschen (zu den im Artikel genannten Bedingungen) Artikel 18: die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, wenn die im Artikel gelisteten Voraussetzungen erfüllt sind
  • Artikel 20: die elektronische Datenübertragbarkeit
  • Artikel 21: Widerspruch einzulegen gegen die Verarbeitung von Daten, die sich auf Interessensabwägung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. f stützt

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten ggf. Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Landesbeauftragter für Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/kontakt-aufnehmen

Gibt es eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Wenn Sie mit uns ein Vertragsverhältnis eingehen, müssen Sie uns die Daten zur Verfügung stellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung dieses Vertragsverhältnisses und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

cjt Systemsoftware AG_
Tel.: +49 (721) 920903-0
info@cjt.de